Powerlifting: Eisenhart-Challenge 2018

 

 

Das war die Eisenhart-Challenge V - Black Competition

 

Wie wollten wir jemandem diesen Wettkampf erklären, wie diese Gemeinschaft widergeben, wie diesen Spirit vermitteln? Wie sollte man einen Wettkampf erklären der keinen Sieger hat, wie eine Schlacht ohne Gegner? Stellt Euch das brachialste Kraftsport-Event in euren Gedanken vor das möglich ist, multipliziert es mit 10 - Und Ihr habt den Hauch einer Ahnung was an diesem Tag passiert ist...

Der 20. Oktober 2018 war für uns alle ein besonderer Tag: Ein Tag unter Gleichgesinnten, ein Tag unter Freunden - Miteinander Füreinander - Nichts weniger als das. Und wir waren Teil von etwas gewaltigem, etwas einzigartigem geworden: Der fünften Ausgabe der Eisenhart Challenge.

 

 

O Ton eines russischen Athleten: Was ist denn hier los? Die verhalten sich alle so, als ob Sie in den Krieg ziehen ….

Ein Krieg unter Freunden? Auch eine mögliche Erklärung - Aber geschenkt wurde den aktiven Sportlern an diesem Tag tatsächlich nichts ausser einer Handvoll Kreide! Ein schnelles abgreifen von vermeintlichem Ruhm und Ehre, ein schneller Titel - Nicht bei der Eisenhart-Challenge. Vom Einsteiger bis zum Ausnahmeathleten - Und wir hatten wirklich alle am Start - waren alle auf Leistung gebürstet. Es gibt eben Dinge im Leben, die haben nur verdient Ihren Wert!

 

Was haben wir alles gesehen:

  • 5 Starter mit 400 Kg im Kreuz
  • 21 Starter mit  200 kg +  Startgewicht in der Brust
  • Alleine 4 Frauen mit unfassbaren 200 kg Kreuzhebeleistung
  • Top Senioren !! Top Junioren !!
  • Einen Roockie mit 17 Jahren und 75 kg Körpergewicht der im 1.Wettkampf 260 kg zur Hochstrecke bringt
  • Sportler die trotz abgerissenem Trizeps gewaltige 250 Kg schoben
  • Athleten die trotz künstlichem Knie 425 kg hoben
  • Athleten die trotz Kinderlähmung 230 Kg hoben
  • Und und und … Ernsthaft: Wie sollte man das jemandem erklären...

 

Gesamt hatten wir satte 150 Teilnehmer am Start - Viele Anfragen mussten wir leider absagen, irgendwann ist einfach die Grenze des machbaren auch für uns erreicht. Das Spektakel begann (fast) punktlich nach der Waage und ging von 13.00 Uhr bis 23.30 Uhr - Ihr versteht was wir mit Grenzen meinen?

Das Publikum: Frenetisch wie immer wurde hier vom Einsteiger bis zum Vollblut-Profi Applaus zuteil. Die persönliche Leistung, die Bestleistung stand im Vordergrund und wurde von allen bejubelt - Ein Kraftsportfest!

Ein riesengroßer, ein herzlicher Dank deshalb all jenen die an diesem Tag - unentgeltlich - zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Vergelts Gott!

 

 

Die Eisenharten Fakten

  • Gesamtsieg Männer: Tobias Zinserling mit 270 kg Bankdrücken und 375 kg Kreuzheben
  • Gesamtsieg Frauen: Zum 3. Mal in Folge: Gunda Viona von Bachhaus mit 180 kg Bankdrücken und 200 kg Kreuzheben
  • Stärkster Senior Kreuzheben:  Reinhold Blüml 290 kg
  • Stärkster Kreuzheber: Mikhail Shivlyakov 430 kg
  • Stärkste Kreuzheberin: Jana Kaas
  • Stärkster Junior Bank: Samuel Hausberger
  • Stärkster Junior Kreuz: Samuel Hausberger
  • Stärkste Frau Bankdrücken: Gunda Viona von Bachhaus 180 kg
  • Stärkster Bankdrücker: Achim Kircher 285 kg


Die besten Kreuzheber der Black Competition

  • 430 kg Michhail Shivlakov
  • 425 kg Vlad Alhazov
  • 400 kg Cestmir Simar
  • 385 kg Steve Johnson
  • 375 kg Tobias Zinserling
  • 365 kg Josef Grmolek
  • 360 kg Giorgi Goggolize
  • 320 kg Christian Poppe
  • 317,5 kg Samuel Hausberger
  • 312,5 kg Sepp Maurer
  • 310 kg Chris Rötcher
  • 305 kg Stefan Larch
  • 300 kg Steffen Schäfer
  • 300 kg Körner Manuel


Die besten Kreuzheberinen der Black Competition

  • 225 kg Jana Kaas
  • 200 kg Ertl Uli
  • 200 kg Birgit Andersch
  • 200 kg Gunda Viona von Bachhaus
  • 165 kg Marlies Götze
  • 160 kg Andrea Pauli
  • 145 kg Lamecker Corinna
  • 140 kg Heidi Baumann


Die besten Bankdrücker der Black Competition

  • 285 kg Achim Kircher
  • 270 kg Tobias Zinserling
  • 252,5 Günther „The Kracher“ Saalbeck
  • 250 kg Cestmir Simar
  • 240 kg Johannes Mauracher
  • 230 kg Chris Raidl
  • 225 kg Steve Johnson
  • 225 kg Josef Gmorlek
  • 225 kg Christoph Rieser
  • 215 kg Martin Erlitz
  • 215 kg Samuel Hausberger
  • 215 kg Helmut Kraus
  • 207,5 kg Markus Lange
  • 202,5 kg Stefan Larch
  • 200 kg Steffen Schäfer
  • 200 kg Giorgi Gogolize
  • 187,5 Jeffrey Podszuweit
  • 180 kg Gunda Viona von Bachhaus
  • 275 kg Chris Röper xxx
  • 240 kg Blüml xxx

 

 

Was es noch zu sagen gibt

Unsere Eisenhart-Challenge hat dereinst als Studio-Wettkampf begonnen und sich über die Jahre hinweg zu einem festen, ja fixen Termin im Wettkampfkalender der nationalen - und internationalen Elite-Athleten entwickelt. - Eine Entwicklung auf die wir sehr,sehr stolz sind und für die wir uns auf das herzlichste bedanken. Danke, für das Vertrauen in uns und unser Team, Danke für die Ehre Eurer Anwesenheit bei uns...

In etwa zeitgleich mit uns fand in Australien die "BIG DOGS" statt  - Und wir begrüßten auf unserer Höllhöhe im Bayrischen Wald Athleten die lieber bei der Eisenhart starten wollten... Wir wissen von Sportlern die Ihren Wettkampfkalender nicht nach der WM, sondern nach der Eisenhart-Challenge ausrichten, weil hier die stärkere Konkurrenz ist...

Wir sind unglaublich stolz über den Erfolg der Eisenhart-Challenge - Und auf Euch, unsere Gäste! Ein herzliches Vergelts Gott nochmals an dieser Stelle! Im nächsten Jahr wird es keine Eisenhart-Challenge geben - Die Veranstaltung ist über sich hinaus gewachsen und nicht zuletzt wir müssen erst einmal durchschnaufen. Die nächste Planung steht aktuell noch aus, sollte es aber 2020 wieder zu diesem Event kommen sind alle Starter aus diesem Jahr automatisch startberechtigt.

 

Was auch immer die Zukunft bringen wird: Gemeinsam sind wir stark!

 

 

Leistungssport |Sponsoren | HardCore

Wellness- und Spahotel | Bayerischer Wald | Hotel Waldschlößl

Nachlese - Eisenhart Challenge 2017

Einladung  | Eisenhart Challenge | Powerlifting

Einladung  | Eisenhart Challenge | Powerlifting

Nachlese  | Eisenhart Challenge | Powerlifting